Auszug aus den AGB

Hier finden Sie unsere vollständige AGB.

Art und Umfang der Lieferung

Die Max Power Energieversorgungs-GmbH stellt dem Kunden an der vereinbarten Übergabestelle elektrische Energie mit einer Nennfrequenz von ca. 50 Hertz zur Verfügung.

Preise, Währung

Sofern nicht anders vereinbart, sind sämtliche im Vertrag enthaltenen Preisangaben Nettopreise und beinhalten keine gesetzlichen oder behördlichen Steuern, Abgaben, Beiträge, Zuschläge und dergleichen (insbesondere Umsatzsteuer und Elektrizitätsabgabe). Diese trägt der Kunde, sofern nicht gesetzliche Bestimmungen eine andere Regelung vorschreiben.

Sofern vertraglich kein Fixpreis für eine bestimmte Laufzeit vereinbart ist, behält sich die Max Power Energieversorgungs-GmbH das Recht vor, die Preise anzupassen. Die Erhöhung des Preises aus betriebswirtschaftlichen Überlegungen der Max Power Energieversorgungs-GmbH berechtigt den Kunden zur Kündigung binnen 4 Wochen, nachdem diesem die Erhöhung schriftlich bekannt gegeben wurde. Unterbleibt die Kündigung, gelten die neuen Preise als vereinbart.

Als Vertragswährung wird Euro (EUR) festgelegt. Alle im Vertrag vereinbarten Zahlungsverpflichtungen lauten auf Euro und sind ausschließlich in Euro zu erfüllen.

Zahlungsbedingungen

Die Abrechnung der von der Max Power Energieversorgungs-GmbH an den Kunden gelieferten elektrischen Energie erfolgt je nach vertraglicher Vereinbarung monatlich oder jährlich. Für Anlagen, die jährlich abgerechnet werden, hat der Kunde monatlich, jeweils bis spätestens 5. des Monats Teilzahlungsbeträge, die geschätzt oder entsprechend dem Vorjahresverbrauch ermittelt werden, zu leisten.

Der Stromrechnungsbetrag ist innerhalb von 14 Tagen ab Zugang der Rechnung fällig, soweit nichts anderes vereinbart wird. Die Kosten für die Überweisung gehen zu Lasten des Kunden.

Alle Zahlungen sind auf ein seitens der Max Power Energieversorgungs-GmbH bekannt gegebenes Konto fristgerecht zu leisten. Einwände gegen die Richtigkeit der Rechnung berechtigen nicht zu Zahlungsaufschub oder -Verweigerung.

Kosten für Mahnungen oder zu branchenüblichen Berechnungssätzen getätigte Inkassoversuche durch einen Beauftragten können pauschal verrechnet werden.

Ist der Kunde mit der Bezahlung der Entgeltforderungen von Maxpower vorgeschrieben werden im Verzug, ist Maxpower berechtigt, Verzugszinsen und Mahnspesen zu verrechnen. Der Zinssatz beträgt 10 % p. a.

Haftung

Für Schäden, die der Kunde beispielsweise durch Unterbrechung der Elektrizitätsversorgung oder durch unregelmäßige Energielieferung durch von der Max Power Energieversorgungs-GmbH als Lieferanten zu vertretende Umstände erleidet, haften die Max Power Energieversorgungs-GmbH und ihre Erfüllungsgehilfen ausschließlich für vorsätzliche oder grob fahrlässige Personenschäden. Die Haftung für Schäden auf Grund von Produktionsausfällen, Betriebsstillstand, Vermögensschäden, für Zinsverluste, für entgangenen Gewinn, für Folgeschäden sowie für alle mittelbaren Schäden wird ausgeschlossen. Die Haftungsregeln gelten auch für das Verhalten von Erfüllungsgehilfen, wobei jedoch festgehalten wird, dass Netzbetreiber keine Erfüllungsgehilfen der Max Power Energieversorgungs-GmbH sind.

Der Kunde verpflichtet sich, der Max Power Energieversorgungs-GmbH den Schaden unverzüglich schriftlich unter Darstellung des Sachverhaltes, des Schadensausmaßes und der Schadenshöhe mitzuteilen.